Wachstumsmöglichkeiten durch konsequente Nutzung und Präsenz über verschiedene Kanäle hinweg, ermittelte Frost & Sullivans Transformational Health Team

Frankfurt am Main, 23. Mai 2017 – Da die direkte und persönliche Interaktion für Gesundheitsdienstleister von höchster Bedeutung ist, hat die Branche die Vorteile des Multi Channel Marketing lange Zeit übersehen. Die Anbieter bevorzugen Konferenzen von unabhängigen Organisationen, die live und in Echtzeit stattfinden, wie auch persönliche Treffen mit Vertriebsrepräsentanten. Doch der Nutzen des Multi Channel Marketing kann nicht länger ignoriert werden, denn ihr Hauptvorteil ist die Möglichkeit, Kunden über verschiedene Plattformen zu erreichen. Dadurch erhöht sich die Markenpräsenz und Loyalität, während gleichzeitig eine größere Bandbreite von Kunden und Interessengruppen, die in den Entscheidungsprozess miteinbezogen sind, erreicht werden kann.

Multi Channel Marketing Global Voice of the Customer Study – A Digital Perspective ist der Titel der aktuellen Studie des Frost & Sullivan Transformational Health Teams. Das Ziel der Untersuchung war es, die Wünsche und Präferenzen von Gesundheitsexperten in Bezug auf Online- und Offline-Kanäle herauszufinden. Die Studie hat ergeben, dass

  • unabhängige medizinische Webseiten, gefolgt von anderen Seiten wie Wikipedia, medizinische Apps, E-Mails und virtuelle Veranstaltungen, diejenigen digitalen Kanäle sind, die von den Experten als wichtigste betrachtet werden.
  • Diejenigen Kanäle, die mit unabhängigen medizinischen Organisationen in Verbindung gebracht werden, werden höher bewertet im Vergleich zu solchen von Pharmaunternehmen. Von den befragten Experten gaben 63 Prozent an, dass sie Live-Veranstaltungen von unabhängigen Organisationen als unverzichtbar ansehen, während 31 Prozent Live-Events von Pharmaunternehmen schätzen.

Um die aktuelle Frost & Sullivan lnfographik zum Multi Channel Marketing zu erhalten oder mit einem Experten zu sprechen, klicken Sie bitte hier: http://frost.ly/1m5.

„Kontinuierlicher Antrieb kommt von den Gesundheitsunternehmen, Multi Channel Marketing sowohl intern als auch extern einzusetzen und damit die Kommunikation zwischen Gesundheitsdienstleistern und Patienten zu unterstützen,” erklärt Frost & Sullivan Principal Consultant Paljit Sohal. Das Multi Channel Marketing kann auch das Vertrauen stärken. „Unsere Studie hat ergeben, das lediglich 30 Prozent der Gesundheitsdienstleister in der Lage sind, wenigstens ein Pharmaunternehmen zu nennen, dass Außergewöhnliches zur Unterstützung ihrer Arbeit mit Patienten leistet,” führt Sohal. aus. Das wird zudem durch die Tatsache unterstützt, dass unabhängige medizinische Webseiten – wenn es um digitale Kanäle geht – als wichtigste Quellen angesehen werden, wenn es um die Beschaffung medizinischer Informationen geht.

Mit Hilfe von Social Media, Online-Gemeinschaften, Apps für Handys und Tablets, digitalem Verkaufsmaterial und Videos, welche die beliebtesten Marketingkanäle darstellen, kann die Kommunikation mit Gesundheitsdienstleistern aufs Höchste individualisiert und flexibel an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Die Möglichkeit, auf einer persönlicheren Ebene zu kommunizieren und das Ziel, zielgerichtete Kampagnen und wirkungsvolle Botschaften zu realisieren, macht Multi Channel Marketing zu einem perfekten Teil eines marketinggetriebenen Vertriebsmodells.

Die Vermittlung von Botschaften über verschiedene Medienkanäle trägt zu einer gestärkten Markenstory bei, die die Kunden auf mehrere Weisen erreicht, was womöglich mehr Nachhall findet. Da Kunden normalerweise mehr und detailliertere Informationen hinsichtlich komplexer Medikamente oder Geräte benötigen, stellt das einen wichtigen Faktor im Gesundheitsmarkt dar. „Der Durchschnittsverbraucher nutzt zumindest sechs Kanäle, bevor er sich dazu entscheidet, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen,” schließt Sohal.

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Kontakt:
Jana Schöneborn
Corporate Communications
P: +49 (0) 69 77 0 33 43
E: jana.schoeneborn@frost.com
http://www.frost.com
twitter: @FS_Healthcare
LinkedIn: Transform Health

About Frost & Sullivan

For six decades, Frost & Sullivan has been world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success.

Frost & Sullivan

For six decades, Frost & Sullivan has been world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success.

Share This
X