Online-Kundengewinnung wird voraussichtlich 70 Prozent aller Leads bis 2023 generieren und damit Wachstumsmöglichkeiten schaffen,so die Prognose des Frost & Sullivan Mobility Team 

Frankfurt am Main – 23. Februar, 2017 – Der Kraftfahrzeugeinzelhandel in Europa durchläuft eine Phase intensiver Veränderung. Erstausrüster (engl. original equipment manufacturers, OEMs), Aggregatoren, Distributoren und Hersteller arbeiten intensiv auf die Digitalisierung hin, um mit ihrer Hilfe den Wandel hin zu einer erhöhten Markenbekanntheit und Kundenzufriedenheit zu vollziehen. Während ein verändertes Kaufverhalten von zunehmend technologieaffinen Kunden, die Urbanisierung wie auch Social Media Trends zur Schaffung von so genannten Omni-Channel-Lösungen im Einzelhandel geführt haben, gewinnen neue Leistungsindikatoren wie digitale Kundenorientierung, Demographien und Reaktionszeiten zunehmend an Bedeutung in Hinblick auf zukünftige Einzelhandelskonzepte.

Retailing Digitalisation Frost Sullivan Mobility.jpg„Die Konnektivität spielt im Einkaufsprozess der Kunden eine wichtige Rolle. Geschätzte 65 Prozent der potenziellen Käufer starten den Kaufprozess auf ihrem Smartphone, während sich mehr als 90 Prozent der Kunden weitere Informationen über ihr zukünftiges Auto online zusammensuchen. In 2023 wird die Online-Neukundengewinnung voraussichtlich über 70 Prozent aller Leads generieren,” so die Einschätzung von Frost & Sullivan Mobility Research Analyst Isaac Abraham.

Die Studie Future of Car Retailing in Europe and Benchmarking of OEM Strategies, ist Teil der Frost & Sullivan Growth Partnership Subskription Automotive & Transportation und bietet Einblicke in den europäischen Kraftfahrzeugeinzelhandel wie auch neue Geschäftsstrategien. Die Studie legt den Fokus auf die wichtigsten Marktteilnehmer, stellt die Rolle der OEMs heraus, des Fahrzeughandels sowie weiterer neuer, innovativer Drittanbieter, die den Markt verändern.

Klicken Sie hier (https://goo.gl/nwEnvU) für weitere kostenfreie Informationen zu dieser Studie und um sich für einen Growth Strategy Dialogue, ein kostenfreies interaktives Webinar mit unseren führenden Industrieexpertern anzumelden.

OEMs, wie etwa VolkswagenFordPSAToyotaGeneral Motors und Hyundai führen den europäischen Markt an, was die Digitalisierung im Einzelhandel angeht. Sie entwickeln Konzepte für digitale Ausstellungsräume und transformieren bestehende Ausstellungsflächen für den Einzelhandel als auch für weitere Zwecke der Kundenbetreuung, um damit das Markenerlebnis zu steigern. Digitale Lösungsanbieter und Webentwickler wie Zerolight, Bluesky Interactive und G Forces sind gut aufgestellt hinsichtlich ihrer Produktangebote, was die Unterstützung von Autohändlern angeht, die ihre Online-Präsenz verbessern und mehr Zulauf für ihr Geschäft generieren wollen.

Weitere Wachstumschancen und Trends umfassen:

  • neue Geschäftsformate und digitale Werkzeuge treiben zukünftige Standards der Kundenzufriedenheit an, die entscheidenden Einfluss auf die Markenidentität eines jeden OEM wie auch seinen Stellenwert bei der Millennium-Generation haben
  • zunehmender digitaler Content innerhalb der Ausstellungsräume lässt Verkäufe um drei bis vier Prozent ansteigen
  • OEMs mit einem breiten Mix an Angeboten in den Ausstellungsräumen werden eine größere Zielgruppe erreichen
  • eine persönliche digitales Erlebnis über Kundenkontaktpunkte ist wichtig für eine höhere Wahrscheinlichkeit an Wiederkäufen derselben Marke
  • die Umsätze der Angestellten in digitalen Ausstellungsräumen werden voraussichtlich um 15 bis 17 Prozent mehr ansteigen als die von Angestellten in herkömmlichen Ausstellungsräumen
  • Tablets, 3D-Konfiguratoren und Gamification werden die Interaktion mit einer Marke erhöhen
  • die ordnungsgemäße Nutzung von Kundeninformationen, die online im Rahmen von Kaufprozessen gesammelt und für die Entwicklung eines individuellen Kundenerlebnisses genutzt werden, erhöhen den Kundenverkehr in Ausstellungsräumen und bei Testfahrten um 13 bis 15 Prozent
    • Bis zum Jahr 2022 entwickeln sich temporäre Ladeneinheiten, so genannte Pop-up-Stores, von Markenerlebnis- hin zu Vertriebs- und Verkaufszentren

„Online-Fahrzeughändler besitzen wertvolle Daten, die den Händlern in Ladengeschäften wie auch den Herstellern helfen, die Nachfrage nach Fahrzeugen nach Fahrzeugtyp, Gebiet und auch demographisch zu sortieren, um bewusste Entscheidungen zu treffen, was die Errichtung neuer Geschäfte angeht,” erläutert Abraham. „Für die meisten OEMs steht der Online-Verkauf von Fahrzeugen derzeit nicht im Mittelpunkt, wird jedoch als wichtiger Bereich angesehen, der aktuell über 30 Prozent ihrer Online-Leads generiert.”

Weitere Themen, die im Rahmen der Subskription untersucht werden: Wettbewerbsprofile von Online-Einzelhändlern im Nachrüstmarkt, europäischer Erstausrüster-Servicemarkt (OES Channel), globaler Markt für Busverkehr auf Abruf sowie Online-Einzelhandel im weltweiten automobilen Aftermarket. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice bieten detaillierte Informationen zu Marktchancen und Industrietrends und basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern.

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter https://www.frost.com.

Titel der Studie:

Future of Car Retailing in Europe and Benchmarking of
OEM Strategies

MC84-18

Kontakt:

Jana Schöneborn

Corporate Communications – Europe

P: +49 (0)69 77033 43

E: jana.schoeneborn@frost.com

Twitter: @Frost_Sullivan oder @FS_Automotive

Facebook: FrostandSullivan

Linkedin: Future of Mobility – A Frost & Sullivan Forum

About Frost & Sullivan

For six decades, Frost & Sullivan has been world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success.

Frost & Sullivan

For six decades, Frost & Sullivan has been world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success.

Share This
X