Bau von Fahrzeugen mit besonderen Anpassungsmöglichkeiten und Komfortfunktionen sichert Wachstum für OEMs, ermittelte das Frost & Sullivan Mobility Team

Frankfurt am Main, 19. Juli 2017 Vermögende Kunden, die bereit sind für innovative, hochtechnologische Fahrzeuge mit überdurchschnittlicher Leistung und individuellen Anpassungsoptionen zu zahlen, kurbeln den Markt für Fahrzeuge der puren Luxusklasse an. Das Wachstum wird angetrieben durch die hohe Nachfrage nach Geländefahrzeugen, den so genannten SUVs, als auch Crossover-Modellen, die sowohl praktisch sind als auch luxuriösen Komfort bieten. Da die Luxuslimousinen der Extraklasse mehr Gewinne ermöglichen als ihre etablierten Gegenstücke, maximieren die Erstausrüster (engl. original equipment manufacturers, OEMs) die Positionierung ihrer Fahrzeugplattformen für ihre Vorzeigemodelle, indem sie modernste Luxusausstattung, Infotainment, Sicherheit und Antriebstechnologien zum Spitzenpreis anbieten.

Paris Cars.pngDie aktuelle Studie mit dem Titel Trends in Global Super Luxury Vehicles Market, 2016 – 2025 ist Teil der Frost & Sullivan Growth Partnership Service Subskription Automotive & Transportation und untersucht, inwiefern Konnektivität, Elektrifizierung sowie autonome Technologien die Zukunft des globalen Marktes für Luxusfahrzeuge beeinflussen. Die Studie hat ergeben, dass 2016 ein erfolgreiches Jahr für die besonders luxuriösen Marken war und eine Umsatzsteigerung von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr 2015 mit 6,85 Millionen verkauften Fahrzeugen zu verzeichnen hatte. Daneben umfasst die Studie eine Bewertung der wichtigsten Marktteilnehmer, wie Acura, Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Fisker, Ford, Jaguar, Karma, Lamborghini, Land Rover, Lexus, Lucid Motors, Maserati, McLaren Automotive, Mercedes-AMG, Mercedes-Benz, Mercedes-Maybach, Nissan, Porsche, Rolls-Royce und Tesla.

Für weitere Informationen oder um direkten Kontakt aufzunehmen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Magdalena Ford, Corporate Communications, unter magdalena.ford@frost.com.

„Um einen Wettbewerbsvorteil zu gewinnen, sollten sich die OEMs darauf konzentrieren, Fahrzeuge mit besonderen Komfortfunktionen zu bauen und zudem die Individualisierungsmöglichkeiten zu maximieren”, erklärt Frost & Sullivan Mobility Research Analyst Venkata Balakrishnan. „Fahrzeuge der extremen Luxusklasse werden voraussichtlich zu den ersten gehören, die autonome Technologien der Stufe 4 bis spät in 2018 und Stufe 5 bis 2020 integriert haben werden, denn die Kunden zeigen enorme Kaufbereitschaft und großes Interesse an neusten Funktionen, die einzigartig und luxuriös sind.”

Was die regionalen Entwicklungen angeht, werden die meisten dieser Fahrzeuge der absoluten Luxusklasse in den USA, dem Mittleren Osten und China verkauft werden. US-Hersteller konzentrieren sich dabei auf Elektrofahrzeug-Technologie, während europäische Hersteller die Verbesserung des Fahrkomforts und die Einführung autonomer Technologien im Fokus haben.

Zu den wichtigsten Entwicklungen und Trends, die das Wachstum im globalen Markt für Luxuslimousinen antreiben, gehören:

  • Hohe Umsätze bei SUVs und Crossover-Modellen der gehobenen Preisklasse;
  • Einführung von Limousinen und SUVs als Vorzeigemodelle, um damit die Segmente der Luxuslimousinen und Sportwagen der Top-Klasse zu erweitern;
  • Lancierung des Segments der Elektroautos der absoluten Luxusklasse durch Lucid, Fisker und Faraday Motion, die ihre Modelle bis 2019 auf den Markt bringen werden;
  • Hohe Gewinne bei jedem Fahrzeug der Preisklasse von über 15.000 US-Dollar dank der Möglichkeit maßgeschneiderter, individueller Konfigurierung;
  • Investitionen von OEMs in Fahrzeuge der absoluten Luxusklasse durch den Eintritt in neue Segmente, wie etwa BMW mit dem X7, Audi mit dem Q8 und Porsche mit dem Mission E;
  • Bis 2020, Entwicklung autonomer Technologien bis zur Stufe 5, zur Einführung von Fahrzeugen ohne Lenkrad und Pedale;
  • Hohe Marktdurchdringung elektrischer Antriebe bis 2020: über 50 Prozent der Luxusmarken werden Fahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb verkaufen.

„Autobauer der absoluten Luxusklasse konzentrieren sich auf die Mensch-Maschine-Interaktion im Fahrzeuginneren und auf künstliche Intelligenz (KI), die als ‘Gehirn’ der Konnektivität agiert”, schließt Balakrishnan. „Virtuelle Cockpits und eine Innenausstattung mit Lounge-Charakter werden durch das Erreichen der Stufe 5 bei autonomen Technologien möglich gemacht, die von der KI-Technologie abhängt, um die Fahrdaten anzupassen.”

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

 Kontakt:

Magdalena Ford

Corporate Communications – Europe

P: +49 (0)69 77033 43

E: magdalena.ford@frost.com

Twitter: @Frost_Sullivan oder @FS_Automotive

Facebook: FrostandSullivan

Linkedin: Future of Mobility – A Frost & Sullivan Forum

About Frost & Sullivan

For six decades, Frost & Sullivan has been world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success.

Frost & Sullivan

For six decades, Frost & Sullivan has been world-renowned for its role in helping investors, corporate leaders and governments navigate economic changes and identify disruptive technologies, Mega Trends, new business models and companies to action, resulting in a continuous flow of growth opportunities to drive future success.

Share This
X